März

Fr, 1. Mrz 19 Weltgebetstag der Frauen Gedenktag
Mo, 4. Mrz 19 Rosenmontag Christentum
Mo, 4. Mrz 19 Maha Shivaratri Hinduismus
Di, 5. Mrz 19 Fastnacht Christentum
Mi, 6. Mrz 19 Aschermittwoch Christentum
Fr, 8. Mrz 19 Internationaler Frauentag Gedenktag
So, 17. Mrz 19 St. Patrick Christentum
Mi, 20. Mrz 19 Neujahr/ Iran / Afghanistan 1398 Gedenktag
Do, 21. Mrz 19 Newroz, Persisch Neujahr Gedenktag
Do, 21. Mrz 19 Nj Bahai Bahai
Do, 21. Mrz 19 Purim Judentum
Do, 21. Mrz 19 Holi Hinduismus
Weltgebetstag der Frauen

Der Weltgebetstag ist die größte ökumenische Basisbewegung von Frauen. Ihr Motto lautet: „Informiert beten – betend handeln“. Der Weltgebetstag wird in über 170 Ländern in ökumenischen Gottesdiensten begangen

Rosenmontag

Brauchtumsfest. Der Termin des Rosenmontags liegt immer 48 Tage vor dem Ostersonntag und wird wie bei vielen christlichen Tagen, die im liturgischen Jahr eine besondere Funktion haben, nach der Osterformel des beweglichen Ostersonntags berechnet.

Maha Shivaratri (hinduistisch)

Shivaratri oder Mahashivaratri, die Nacht des Shiva, ist im Hinduismus ein wichtiger Feiertag. Für die Verehrer des Gottes Shiva ist es das höchste Fest, die heiligste aller Nächte. Nach dem Hindu-Kalender findet der Feiertag am 14. Tag des Monats Phalguna, nach modernem Kalender Ende Februar/Anfang März statt. (BR Interkultureller Kalender 2017)

Aschermittwoch

Mit dem Aschermittwoch beginnt in der Westkirche seit dem Pontifikat Gregors des Großen die vierzigtägige Fastenzeit. Der Tag vor dem Aschermittwoch ist der Fastnachtsdienstag.

Internationaler Frauentag

Der Internationale Frauentag, Weltfrauentag, Frauenkampftag, Internationaler Frauenkampftag oder Frauentag ist ein Welttag, der am 8. März begangen wird. Er entstand als Initiative sozialistischer Organisationen in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung, das Wahlrecht für Frauen sowie die Emanzipation von Arbeiterinnen und fand erstmals am 19. März 1911 statt. Seit 1921 wird er jährlich am 8. März gefeiert. Die Vereinten Nationen erkoren ihn später als Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden aus.

St. Patrick

Der heilige Patrick von Irland, geboren Ende 4./Anfang 5. Jh. in Wales oder  Schottland;  gestorben am  17. März 461 oder 493  in Irland,  war ein christlicher Missionar und gilt in Irland als Nationalheiliger.

Holi-Fest (Hinduistisch)

Holi ist ein aus der hinduistischen Überlieferung stammendes indisches Frühlingsfest Dieses „Fest der Farben“ dauert mindestens zwei, in einigen Gegenden Indiens auch bis zu zehn Tage. Mit Holi wird das Fest hauptsächlich in Nordindien und Nepal bezeichnet, in anderen Landesteilen ist es unter anderen Namen bekannt. (BR Interkultureller Kalender 2018)

Purim (Jüdisch)

Purim ist ein Fest, das an die Errettung des jüdischen Volkes aus drohender Gefahr in der persischen Diaspora erinnert. Nach dem Buch Ester versuchte Haman, der höchste Regierungsbeamte des persischen Königs, die gesamten Juden im Perserreich an einem Tag zu ermorden. Königin Ester führt jedoch durch Fasten und Gebet die Rettung herbei. (BR Interkultureller Kalender 2017)

Nouruz (Persisch)

Das persische Neujahrsfest Nouruz (auch „Noruz“ oder „Newroz“) ist eines der ältesten Feste der Menschheit. Seit etwa 3000 Jahren wird mit bunten Kleidern und üppigem Essen dem Frühling begegnet. Es wird mit dem Tag des astronomisch berechneten Eintritts der Sonne in das Tierkreiszeichen des Widders, dem Frühlingsbeginn, vor allem im iranischen Kulturraum gefeiert. Der Tag fällt auf den 20. oder 21. (BR Interkultureller Kalender 2014)